ETF Sparplan – Leitfaden

Anzeige

ETF Sparpläne erfreuen sich aufgrund der Nullzinsphase und der oft problematischen Rentensituation, immer größer werdender Beliebtheit. Einen ETF Sparplan einzurichten ist relativ einfach, doch gibt es einige Punkte die man beim Erstellen dringend beachten sollte. Dieser ETF Sparplan Leitfaden soll zeigen, wie Sie eine stabile, durchdachte und möglichst sichere Altersvorsorge mithilfe eines derartigen Sparplans einrichten können.

ETFs (Exchange Traded Funds), auch Indexfonds sind im Endeffekt nichts anderes als Fonds die einen Index (z. B. den DAX) nahezu 1 zu 1 ein abbilden. Da dies automatisiert möglich ist, sind die Gebühren dementsprechend niedrig, was im Gegensatz zu herkömmlichen Fonds ein enormer Vorteil ist. Das Angebot an verschiedenen ETFs ist dank der zunehmenden Beliebtheit extrem groß. Auch die Freiheit theoretisch jederzeit seine Anlage zu beenden und seine Anlageprodukte kostengünstig verkaufen zu können stellt jeden traditionellen Rentenvertrag in den Schatten.

Unser ETF Sparplan Leitfaden für Sie:

1. Richtige/n Bank/Broker auswählen

Für einen nachhaltig guten ETF Sparplan ist es nötig ein Depot mit möglichst niedrigen Kosten zu eröffnen. Da es glücklicherweise aktuell einen harten Wettbewerb um Kunden bei Brokern gibt, bieten diverse Anbieter sehr attraktive Konditionen für einen Sparplan an.

Dazu haben wir Ihnen einen passenden Depotvergleich für ETF-Sparer eingerichtet: Hier klicken zum Depotvergleich

Wenn Sie unseren Vergleichsrechner nutzen sehen Sie folgendes:

Um passende Angebote für ETF-Sparer zu finden klicken Sie auf diese Kategorie (siehe gelber Pfeil). Anschließend geben Sie Ihre gewünschte Sparrate und die Häufigkeit wie oft Sie in Ihren Sparplan einzahlen möchten an.

Nun berechnet Ihnen unser Rechner automatisch gute, auf Sie zugeschnittene Angebote und Sie haben freie Auswahl für welchen Anbieter Sie sich schlussendlich entscheiden. Alle nun vertretenen Anbieter haben eine Sparplan Funktion. Sie unterscheiden sich nur aufgrund den Gebühren und ein paar Funktionen. Sie sehen auch auf einen Blick sofort, ab welcher Sparrate die Broker einen Sparplan anbieten. Auch die Anzahl der ETFs wird angegeben. Diese ist eher als nebensächlich zu sehen, da die (für die meisten) wichtigen Indexfonds von allen angeboten werden.

Haben Sie erfolgreich ein Depot eröffnet können wir mit 2. fortfahren.

2. ETF Sparplan einrichten

ETF Sparplan
Ziel: Langfristig mit einem ETF Sparplan sein Geld vermehren

Anzeige

Nun suchen Sie die Funktion Sparplan bei Ihren Anbieter. Diese ist gewöhnlich im Menü einfach zu finden. Anschließend können Sie sich überlegen, wie oft und wie viel sie anlegen wollen. Gewöhnlich will man monatlich sein Geld anlegen. Genauso möglich wäre auch vierteljährlich. Die Frage wie viel Geld Sie anlegen wollen liegt ganz bei Ihnen. Da die Kosten für derartige Instrumente nur prozentual abgerechnet werden, haben Sie keinen Nachteil wenn Sie auch nur wenig Geld anlegen wollen.

Wenn Sie sich dazu Gedanken gemacht haben kommen wir zu 3.

3. ETFs allgemeine Punkte beachten

Folgende Punkte sollte man allgemein bei der Auswahl von Exchange Traded Funds beachten:

  • Vor allem sollte man beachten, dass die ETFs möglichst niedrige Kosten aufweisen. Die Kosten werden in der sogenannten TER-Quote (Gesamkostenquote) in Prozent pro Jahr ausgewiesen.
  • Man muss sich entscheiden ob man Thesaurierend oder Ausschüttend setzt. Thesaurierend investieren die Dividendenerträge automatisch wieder. Bei Ausschüttenden bekommen sie Ausschüttungen direkt auf ihr Konto. Allgemein würde ich zu Beginn zu ausschüttenden raten, da es psychologisch sehr gut ist zu sehen, dass man Geld für die Anlage erhält. Dies motiviert ungemein. Die angesparten Ausschüttungen können so frei für etwas anderes verwendet werden oder reinvestiert werden.
  • Die Fondsgröße sollte mind. 100 Mil. € betragen, um langfristig davon ausgehen zu können, dass der ETF noch lange existiert.

Zum Suchen von ETFs ist JustETF, welche alle nennenswerten Indexfonds auflistet, empfehlenswert. Dort kann man einfach und übersichtlich die verschiedenen Fonds vergleichen. In der linken Spalte kann man durch alle erdenklichen Bereiche/Staaten Indexfonds filtern.

Nach den allgemeinen Punkten geht es zur Auswahl der Produkte in Schritt 4.

4. ETFs auswählen

Schon geht es los welche Produkte man schlussendlich besparen will. Hier sind Ihnen kaum Grenzen gesetzt. Ob sie nun in die deutsche, chinesische oder auch in die globale Wirtschaft investieren wollen liegt ganz bei Ihnen. Sie sollten Ihr Depot nur nicht unnötig kompliziert gestalten und nicht mehr als 3 verschiedene ETFs besparen.

Traditionell wird für einfache Sparpläne ein MSCI World (globale Wirtschaft) und ein MSCI Emerging Markets (Schwellenländer) ausgewählt. Dabei wird oft 70 % der gewollten Sparsumme der World und 30 % der Summe der Emerging Markets bespart.  Hier wären folgende Produkte für Ihren ETF Sparplan möglich:

  • ComStage MSCI World TRN UCITS ETF WKN ETF110
  • ComStage MSCI Emerging Markets TRN UCITS ETF WKN ETF127

Diese beiden Indexfonds der Commerzbank (ComStage) sind ausschüttend, kostengünstig und haben eine große Fondgröße. Genauso gut wären je nach Belieben jeweils ein thesaurierendes Pendant möglich.

Es gibt schier unendliche Möglichkeiten sein Depot zu konstruieren. Neben der besagten World/Emerging Markets Kombination gibt es viele weitere beliebte Kombinationsmöglichkeiten. In dem mehrfach ausgezeichneten Buch “Souverän investieren mit Indexfonds & ETFs” von Gerd Kommer wird das Investieren in ETFs hervorragend erklärt und gezeigt welche Kombinationen Sinn machen. Ein sehr empfehlenswertes Buch für jeden der in Zukunft einen ETF Sparplan besparen und sich mit der Materie weiter auseinandersetzen will.

 

Nach dem Auswählen Ihrer ETFs bleibt nur noch Schritt 5.

5. Dran bleiben

Jetzt liegt es an Ihnen Ihr Depot hartnäckig durch jede Marktsituation zu besparen. Denken Sie daran, dass sie sich nicht von schwankenden Kursen beeinflussen lassen sollten, auch wenn es den Anschein hat, dass die Kurse ausschließlich sinken. Langfristig hat der sture passive Anleger mit Aktienanlagen nahezu immer gewonnen.

Anzeige

Mit einem ETF Sparplan hätten Sie zwar die Freiheit jederzeit ihre Anlageprodukte zu verkaufen, jedoch sollten Sie dies dringend vermeiden. Keine Marktsituation, egal ob zur Techblase 2000 oder zur Immobilienkrise 2008, wäre für eine sture regelmäßige Anlage langfristig negativ ausgegangen.

Andre Kostolany ein hervorragender Spekulant brachte folgendes Zitat hervor:

Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten, und schauen Sie die Papiere nicht mehr an. Nach vielen Jahren werden Sie sehen: Sie sind reich.

Vielleicht ein etwas übertriebenes Zitat, aber trotzdem historisch gesehen sehr wahr. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine erfolgreiche langfristige Geldanlage.

Noch Fragen?

Wenn Sie noch weitere Fragen zu unseren ETF Sparplan Leitfaden oder dessen Aufbau haben, können Sie gerne unten die Kommentarfunktion nutzen. Ich werde versuchen Ihre Fragen möglichst schnell zu beantworten.

 

Disclaimer: Alle Texte stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Sie wurden vom Verfasser aus öffentlich zugänglichen Quellen recherchiert und mit der eigenen Meinung des Verfassers ergänzt. Alle zur Verfügung gestellten Informationen dienen allein der privaten Information und der privaten Unterhaltung. Eine Haftung für die Richtigkeit kann nicht übernommen werden. Sollten die Besucher dieser Seite sich die Inhalte zu eigen machen oder Ratschlägen folgen, so handeln sie eigenverantwortlich und mit eigenem Risiko.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Threads
1 Thread Kommentare
0 Followers
 
Meist kommentiertes Kommentar
Bestes Kommentar
2 Comment authors
CSRed.MJosefKi Recent comment authors
neuste älteste beste Bewertung
JosefKi
Gast
JosefKi

Hey, ist es besser zum 1. oder zur mitte des monats den EtF Sparplan zu besparen?