TUI Kurs stürzt mit Boeing ab

4/5 (2)

Anzeige

Der TUI Kurs wurde mit dem Problem von Boeings 737 Max in Mitleidenschaft gezogen. Man kassierte ein Gewinnwarnung, welche den Kurs weiter einbrechen lies. Und das obwohl die Aktie bereits auf Jahressicht über die Hälfte ihres Wertes verlor. Für TUI scheint es nicht gut zu laufen. Doch der aktuelle Kurseinbruch scheint aus meiner Sicht deutlich übertrieben zu sein. Warum, werde ich im hier zusammenfassen:

Heute pfui, morgen hui

Das Boeing Problem wurde schnell zu den Problem der Fluglinien, wie auch TUIFly. Sie mussten schnell Ersatz für die stillstehenden Maschinen schaffen und das wurde/wird teuer. So teuer, dass TUI davon ausgeht, falls das Problem bis September nicht gelöst werde, dass das EBITA um bis zu 26 % einbrechen wird. Ein Paukenschlag für den Aktienkurs. Der TUI Kurs brach weiter ein. Doch übertreibt der Markt hierbei nicht ein wenig? Meiner Ansicht könnte die Übertreibung kaum größer sein. Hauptsächlich drei Gründe sprechen dafür, dass kurzfristig die Probleme deutlich kleiner erscheinen könnten:

  1. Boeing arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung und hat ein Softwareupdate bereits zur Überprüfung bereitgestellt. Man wartet lediglich noch auf das OK der Luftfahrtbehörde. So könnte das Problem mit der Max deutlich schneller als erwartet behoben und die Gewinnwarnung nichtig bzw. übertrieben sein.
  2. TUI erwartet ein Entgegenkommen von Boeing, so dass der Schaden im nächsten Jahr wohl zum Teil ausgeglichen werden wird. CEO Joussen deutet daraufhin, dass man mit Boeing in derartigen Situationen gute Erfahrungen machte. Man rechnet z. B. mit einen Entgegenkommen bei zukünftigen Bestellungen oder direkten Entschädigungen. Jedoch braucht es Zeit. Der Gewinn der im aktuellen Jahr also “fehlt”, könnte zum Großteil “nachgeliefert” werden.
  3. Es handelt sich um einen Einmaleffekt der nicht erneut auftreten wird. Deshalb scheint die Reaktion des Marktes auf die diesjährige Gewinnwarnung etwas kurzfristig gedacht zu sein.
TUI Kurs
Fluglinien bekommen Probleme…

TUI Kurs und die Dividendenrendite

Zuletzt stütze vermutlich noch Dividende den Kurs. So ging man weiterhin von stabilen Ergebnissen aus. Da bei die Dividendenstrategie von TUI lautet die Dividende direkt mit dem EBITA zu koppeln, ging man weiterhin von einer stabilen Ausschüttung aus. Mit den EBITA Einbruch wird entsprechend auch die Dividende sinken. Geht man von TUIs schlimmsten erwähnten Fall aus, dass das EBITA um 26 % sinke, kann man auf eine Ausschüttung von 0,53 Euro je TUI Aktie hoffen. Das entspricht bei einen Kurs von 8,60 Euro immer noch einer Rendite von immerhin 6,2 %. Man sollte jedoch erwähnen das dies der schlimmste Fall ist, den CEO Joussen in Aussicht stellte.

Flug in bessere Zeiten

TUI hatte in letzter Zeit mit einigen Gegenwind zu kämpfen, was der TUI Kurs auch verdeutlicht. Doch auch diese Zeiten gehen vorbei und das Kerngeschäft von TUI bleibt stabil, auch wenn durch Boeing aktuell die Kosten steigen. Mittelfristig spielen die Boeing Probleme keine Rolle. Dadurch, dass Boeing ohnehin möglichst schnell für eine Lösung sorgen wird, gehe ich nicht davon aus, dass das Worst Case Szenario eintritt. Deshalb sehe ich beim aktuellen TUI Kurs hervorragende Einstiegsmöglichkeiten, auch wenn der Kurs sich sicherlich volatil verhalten wird. Der Geduldige wird gewinnen…

Der Verfasser hält genannte Anlageprodukte

Artikel bewerten

Disclaimer: Alle Texte stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Sie wurden vom Verfasser aus öffentlich zugänglichen Quellen recherchiert und mit der eigenen Meinung des Verfassers ergänzt. Alle zur Verfügung gestellten Informationen dienen allein der privaten Information und der privaten Unterhaltung. Eine Haftung für die Richtigkeit kann nicht übernommen werden. Sollten die Besucher dieser Seite sich die Inhalte zu eigen machen oder Ratschlägen folgen, so handeln sie eigenverantwortlich und mit eigenem Risiko. Bei Links zu Produkten handelt es sich zum Teil um Affiliatelinks bei denen wir im Falle eines Verkaufs eine Provision erhalten. Sie zahlen dadurch nicht mehr.
avatar