Anzeige

Selbst diejenigen, die mit der Gaming-Szene nur wenig am Hut haben, hatten den Skandal um den polnischen Spieleentwickler um den Launch von Cyberpunk 2077 Ende 2020 mitbekommen. Es sollte neue Maßstäbe setzen und das hat es auch. Doch leider nicht so wie man es sich vorgestellt hat. Das Spiel war von Fehlern übersät und Großaktionäre leiteten eine Sammelklage aufgrund falschen Versprechungen ein. Diese Klage ist nun vom Tisch und ein CD Projekt Turnaround scheint wahrscheinlich.

 

Die riskante Sammelklage?

Der Launch von Cyberpunk 2077 brockte CD Projekt Red den Unmut von vielen Aktionären ein. Diese haben in den USA eine Sammelklage initiiert. Hier sah man lange Zeit ein großes Risiko für den Konzern, dass man die Aktienverluste von Großanlegern kompensieren müsse. Das war Aussagen geschuldet, die sich im nachhinein als falsch herausstellten und Aktienkurs schadeten. Diese Klage wurde nun mit einer Strafe für die Polen abgeschlossen wurde.  Die Strafhöhe lag bei 1,85 Millionen US-Dollar. Richtig, 1,85 Millionen US-Dollar. Ein lächerlich niedriger Betrag der jegliche Skepsis vom Tisch räumen sollte, doch der CD Projekt Turnaround bleibt weiterhin aus.

CD Projekt hat Zeit. Zeit die es brauchen wird.

Anzeige

CD Projekt hat Zeit. Zeit die es brauchen wird.

Schwache Verkäufe

Der Launch von Cyberpunk 2077 war finanziell gesehen erfolgreich. Man stellte bei der Veröffentlichung einen neuen Rekord auf. Ein Jahr nach den Launch hat man nun gesamt rund 17,3 Millionen Kopien abgesetzt. Relativ gesehen ein durchaus passabler Erfolg. Doch die Erwartungen waren auf einer Ebene. Analysten hatten in den Zeitraum eigentlich mit rund 30 Millionen verkauften Einheiten gerechnet. Man hat also den Analystenkonsens um fast 50 % verfehlt. Und das geschah obwohl man die Preise von Cyberpunk 2077 teils stark nach unten anpasste. Man wollte die Verkäufe mit niedrigeren Preise nach oben treiben und damit quasi eine neue Marke etablieren. Das schaffte man jedoch nur teilweise. Die Verkäufe sind in der Branche immer noch sehr hoch, doch bei weiten nicht das was hätte sein können.

Weiterlesen  AMC Aktie - David gegen Goliath

 

Der Hoffnungsschimmer

Der Hoffnungsschimmer für den Konzern ist weiterhin der (verschobene) Release auf der neuen Konsolengeneration, was mit ein Grund ist warum die Verkaufszahlen derart unter den Erwartungen lagen. Von den 17,3 Millionen verkauften Spielen wurden 13,7 bereits am Launchtag verkauft. Die Impulse für neue Käufe waren also kaum vorhanden und ob die neuen Releases die Flaute auffangen können, erscheint fraglich. Analysten erwarten rund 5,3 Millionen Verkäufe für 2022.

Ein Rückenwind startete jedoch am 17. Dezember mit den Launch des 2. Teils der Netflix Serie von The Witcher. Hier hatte man bereits beim letzten Release einen unerwarteten Aufschwung von Verkäufen erlebt. Und auch heute gibt es für den älteren Teil weiteres Potential durch die Versionen auf den unterschiedlichsten Plattformen inklusiv der seit Sommer erhältlichen Mobile-Variante.

CD Projekt Aktie – Einschätzung des Verfassers:

    

Fundamental kein Problem

Trotz jeglichen schlechten Zeichens ist der CD Projekt Turnaround nicht unwahrscheinlich, doch möglicherweise zäh. Für die nächsten Jahre ist die Flaute real und alles andere wäre eine Überraschung. Man wird zwar nicht in die Verlustzone rutschen, doch große Erfolge sind ebenfalls unwahrscheinlich. Doch das Wichtigste ist: CD Projekt Red hat Zeit. Mit 160 Millionen Euro an Cash und jährliche Kosten von rund 55 Millionen Euro und weiterer Gewinnerwartung hat CD Projekt die Zeit, die man benötigt um etwas neues auf die Beine zu stellen oder alte Fehler zu korrigieren. Die 55 Millionen stammen aus der Erwartung für das Geschäftsjahr 2021, wo die Kosten im Verhältnis deutlich höher waren als die letzten Jahren, was der Fehlerbehebung geschuldet war.

 

CD Projekt Turnaround

Der Cyberpunk 2077 Launch war katastrophal, doch die aktuelle Bewertung von 4 Milliarden Euro scheint zu niedrig. Mit der Ausräumung der Klage fällt nun ein Risiko weg, welches bei Kritikern ein großes Thema war. Gleichzeitig erfreut sich Cyberpunk in der Community stetig steigender Beliebtheit und der Cashbestande, sowie die laufenden Einnahmequellen reichen für die nächsten Jahre aus um den CD Projekt Turnaround einzuleiten. Allein eine Ankündigung eines neuen Witcher-Teils könnte die Stimmung drehen. Für Geduldige bleibt CD Projekt eine langfristig gute Möglichkeit.

Weiterlesen  Uber Aktie - Renaissance der Dotcom Blase?

 

Der Verfasser hält genannte Anlageprodukte.

Disclaimer: Alle Texte stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Alle Informationen dienen allein der privaten Information und der privaten Unterhaltung. Eine Haftung für die Richtigkeit kann nicht übernommen werden. Sollten die Besucher dieser Seite sich die Inhalte zu eigen machen oder Ratschlägen folgen, so handeln sie mit vollem eigenem Risiko. Sollten Ihnen gravierende Fehler oder gezielte Meinungsmache in einen Artikel auffallen, so nutzen Sie bitte unser Kontaktformular und zeigen uns den Umstand an.