Bereitgestellt von Wallstreet Online

  • Verband: Corona kostet Fitnessstudios viele Neuverträge
    am 9. Januar 2021 um 23:00

    Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Deutsche Fitnesseinrichtungen verliert durch die coronabedingten Schließungen im Januar nach eigenen Schätzungen ein Viertel ihres Neuvertragsvolumens für das ganze Jahr. "Normalerweise sind die Monate November, Dezember, Januar und Februar die Monate, in denen die allermeisten Neukunden geworben werden", sagte Birgit Schwarze, Präsidentin des Arbeitgeberverbandes

  • Mehr als eine halbe Million Covid-19-Impfungen erfasst
    am 9. Januar 2021 um 18:56

    BERLIN (dpa-AFX) - Seit dem Beginn der Impfkampagne Ende Dezember sind in Deutschland mehr als eine halbe Million Menschen gegen das Coronavirus geimpft worden. Bis Samstagvormittag wurden 532 878 Impfungen am Robert Koch-Institut erfasst, wie aus einer RKI-Statistik vom Samstag (Stand: 11.00 Uhr) hervorgeht. Im Vergleich zum Vortag ist die Zahl der gemeldeten Impfungen demnach um mehr als 50 000

  • ROUNDUP 2: Twitter sperrt Trump - Demokraten treiben Amtsenthebung voran
    am 9. Januar 2021 um 18:46

    (Neu: Pelosi im 6. Absatz, Kirchenvertreter im letzten Absatz) WASHINGTON (dpa-AFX) - Vor einem drohenden Amtsenthebungsverfahren wegen "Anstiftung zum Aufruhr" hat der abgewählte US-Präsident Donald Trump mit einer Twitter-Sperre seine wichtigste Kommunikationsplattform verloren. Der Kurznachrichtendienst teilte am Freitagabend (Ortszeit) mit, Trumps Konto @realDonaldTrump werde dauerhaft

  • Indien: Impfkampagne gegen Corona soll am 16. Januar beginnen
    am 9. Januar 2021 um 18:45

    NEU DELHI (dpa-AFX) - In Indien soll am 16. Januar eine der weltweit größten Corona-Impfkampagnen beginnen. Zuerst sollen etwa 30 Millionen Mitarbeiter im Gesundheitswesen geimpft werden, wie das Gesundheitsministerium in Delhi am Samstag bekanntgab. Danach plant die Regierung rund 270 Millionen Menschen, die älter als 50 Jahre alt sind, und Bürger unter 50 mit Begleiterkrankungen zu impfen.

  • Kirchenvertreter in den USA fordern Trumps sofortigen Rücktritt
    am 9. Januar 2021 um 18:45

    WASHINGTON (dpa-AFX) - Hochrangige Kirchenvertreter in den USA haben sich hinter die Forderungen nach einem sofortigen Rücktritt des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump gestellt. "Präsident Donald J. Trumps Handlungen und Worte haben die Sicherheit des Landes und seiner Regierungsinstitutionen gefährdet, indem sie einen gewalttätigen, tödlichen, aufrührerischen Mob-Angriff auf das US-Kapitol

  • ROUNDUPv2: Ansturm auf deutsche Wintersportgebiete bleibt vorerst aus
    am 9. Januar 2021 um 18:44

    (Neu: mehr Details, Sachsen und Hessen ergänzt) WINTERBERG/WERNIGERODE (dpa-AFX) - Der Schnee hat am Samstag in Deutschland wieder viele Ausflügler in die winterlichen Landschaften gelockt. Der angesichts von Infektionsgefahren befürchtete Ansturm blieb jedoch zunächst weitgehend aus. Polizei und Kommunen hatten Sperrungen und verstärkte Kontrollen angekündigt. Am vergangenen Wochenende

  • Flugzeug mit 62 Insassen in Indonesien vermisst - Trümmer im Meer
    am 9. Januar 2021 um 18:43

    (mehr Details) JAKARTA (dpa-AFX) - Große Sorge in Indonesien: Ein Passagierflugzeug der lokalen Gesellschaft Sriwijaya Air mit 62 Menschen an Bord ist kurz nach dem Start in Jakarta vom Radar verschwunden und wahrscheinlich ins Meer gestürzt. Die Boeing 737-500 war auf dem Weg nach Pontianak auf der Insel Borneo, als sie plötzlich um 14.40 Ortszeit (08.40 MEZ) vom Radar verschwand. Nach

  • ROUNDUP 2: 'Filomena' stürzt Madrid und ganz Spanien ins Chaos: Mehrere Tote
    am 9. Januar 2021 um 18:39

    (mehr Details) MADRID (dpa-AFX) - Winterchaos in Spanien: Das Sturmtief "Filomena" hat mindestens vier Menschenleben gefordert - und die Hauptstadt Madrid mit historisch heftigem Schneefall lahmgelegt. "Wir haben noch schwere Stunden vor uns", warnte Innenminister Fernando Grande-Marlaska am Samstag bei einer ersten Bilanz. Er rief die Spanier dazu auf, nach Möglichkeit zu Hause zu bleiben.

  • ROUNDUP: 24 694 Corona-Neuinfektionen und 1083 neue Todesfälle gemeldet
    am 9. Januar 2021 um 18:31

    BERLIN (dpa-AFX) - Die deutschen Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 24 694 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet. Außerdem wurden 1083 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden verzeichnet, wie das RKI am Samstagmorgen bekanntgab. Der Höchststand von 1188 neuen Todesfällen war am Freitag erreicht worden. Bei den binnen 24 Stunden registrierten Neuinfektionen war

  • ROUNDUP 2: Britische Experten fürchten weitere Verschärfung der Corona-Lage
    am 9. Januar 2021 um 18:30

    (Details ergänzt) LONDON (dpa-AFX) - Nach der Ausrufung des Katastrophenfalls in London wegen der hohen Auslastung der Krankenhäuser rechnen Experten in Großbritannien mit einer weiteren Verschärfung der Situation. Simon Walsh vom Ärzteverband British Medical Association (BMA) sagte im BBC-Fernsehen, er erwarte einen weiteren Anstieg der Zahlen, bevor sie wieder zurückgingen. Das ergebe